Dienstag, 3. Dezember 2013

Eine Liebesgeschichte



Rezension
zu
„Wir in drei Worten“
von
Mhairi McFarlane
 
 
Inhalt:

Rachel ist seit dreizehn Jahren mit ihrem Freund Rhys zusammen und nun wollen sie auch endlich den Schritt vor den Traualtar wagen. Doch bei der Hochzeitplanung kommt es schließlich zu Streitereien und Rachel erkennt, dass sie mit Rhys einfach nicht mehr glücklich ist und trennt sich kurzer Hand von ihm.

Kurz darauf trifft sie auf Ben, einen alten Freund von der Uni, welcher glücklich verheiratet ist, doch in Rachel Gefühle hervorruft, welche sie vor über zehn Jahren tief in sich vergraben hatte.


Die Charaktere:

Rachel war eine Frau Anfang dreißig, welche mit Charme und Witz daher kommt. Ich fand sie sehr sympathisch und wollte sie stets glücklich sehen. Manchmal war sie recht naiv, wo der Leser sich denkt: „Mensch Mädchen, was machst du denn da?“

Der männliche Hauptprotagonist Ben, trumpft mit gutem Aussehen und perfekten Manieren. Kurz gesagt, der Traummann schlechthin. Welcher Leser wünscht sich da nicht, dass Rachel und Ben sich zusammen tun? Auch wenn Ben als recht perfekten Charakter dargestellt wird, welchen es in der Wirklichkeit nicht geben wird, macht es trotzdem Spaß von ihm zu lesen. 



Meine Meinung / Fazit:

„Wir in drei Worten“ ist eine Geschichte wo man das Ende vielleicht schon kennt, diese aber trotzdem mit tollen Charakteren und einer schönen Story überzeugt.

Die Liebesgesichte um Ben und Rachel ist vielleicht nicht neu, aber dennoch schön zu lesen. Die Charaktere haben mich in die Gesichte auf gesaugt und mich mit ihrem schrecklichen Karma zu Tränen gerührt.

Einige Wendungen im Buch waren für mich recht überraschend, da ich mir den Einband nicht wirklich genau angeschaut habe, was die Geschichte für mich aber auch etwas spannender gestaltet hat.

„Wir in drei Worten“ ist eine Geschichte, über eine Liebe die nicht sein soll und hat mich vom Anfang bis zum Ende überzeugt. Daher bekommt sie von mir vier von fünf Fledermäusen.


Die Autorin:

Mhairi McFarlane wurde 1976 in Schottland geboren. Ihre geographischen Lebensdaten in Kurzform lauten Falkirk – Afrika – Milton Keynes – Nottingham und entsprechen in etwa dem Weg, den ein Designerkleidungsstück zurücklegt, bevor es in einem Laden zur Ruhe kommt. Mhairis Ruhepol ist in Nottingham, wo sie mit einem Mann und einer Katze lebt. Bevor sie sich dort niederließ und als Journalistin arbeitete, studierte sie an der Universität Manchester. Mhairi kennt den Ort, an dem Rachel und Ben sich kennenlernen, also wie ihre Westentasche. Und wie ihre Figuren liebt sie es, ein Glas Wein zu trinken und bei gutem Essen mit Freunden zusammenzusitzen. „Wir in drei Worten“ ist ihr erster Roman.

Quelle: DroemerKnaur


Bewertung:





Die Kaufdetails:
  
Format: Taschenbuch

Seitenanzahl:  496 Seiten

Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2013
Originaltitel:  You Had Me At Hello
ISBN-10: 3426514532
ISBN-13: 978-3426514535


Das Cover:


Quelle: Droemer Knaur
  

Der Verlag: 


Direkt zum Verlag? Klick




Die Leseprobe: Klick
 

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr dein Blogg und vor allem deine tollen Rezis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      lieben Dank für dein Kommi. Ich freue mich, dass dir mein Blog und die Rezis gefallen.

      Grüße

      Judith

      Löschen

Spinning Floating Heart Pointer