Sonntag, 24. August 2014

Rezension zu Selection - Die Elite

Rezension
zu
"Selection – Die Elite"
von
Kiera Cass


Das Cover:

Das Cover ist - wie auch schon beim ersten Band - einfach ein Traum. Einen kleinen Blick auf die englische Ausgabe und wir dürfen uns auch auf ein wundervolles Cover beim dritten Teil freuen. 


Inhalt:

Noch immer ist Americas Herz nicht im Einklang was ihre Gefühle betrifft. Maxon oder Aspen? Doch diese Frage ist nicht die einzige, welche Americas Herz beschäftigt. Denn wenn sie sich wirklich für Maxon entscheidet, würde sie automatisch auch die Krone bekommen. Sie wäre dann die Prinzessin und zukünftige Königin von Illeá und diese Verantwortung macht America ungemeine Angst. Doch ihr Herz - wenn auch noch teilweise für Aspen schlägt - möchte den Prinzen unbedingt, genauso wie er sie. Das America Maxons Favoritin im Casting ist, kann niemand bestreiten, doch die Rebellen und andere unvermeidbare Ereignisse stellen die Gefühle von America und Maxon auf eine harte Probe.


Die Charaktere:

America hat in diesen Teil bewiesen, dass ihr Herz am rechten Fleck sitzt. Sie weiß was richtig und was falsch und weiß wie man sich bei Ungerechtigkeiten zu verhalten hat. Sie weiß, dass man sich für die weniger betuchten einsetzen muss und Unrechtes verhindert werden muss, vor allem von denjenigen, welche die Möglichkeit dazu haben. Was mir an ihrem Charakter nicht so gut gefallen hat, war ihr geteiltes Herz, welches immer noch zwischen Aspen und Maxon entscheiden muss. Ihr Hin und Her hat mich teilweise sehr genervt.

Zu Aspen möchte ich gar nicht viel sagen. Ich finde ihn unheimlich anstrengend und würde ihm am liebsten aus dem Palast verbannen. Sein ständiges Schlechtmachen von Maxon ging mir tierisch auf die Nerven. Dazu muss ich sagen, dass ich in Angesicht der Situation für die Verbindung zwischen Maxon und America bin, andere Leser werden da sicher anderer Meinung sein und so den Charakter von Aspen aus ganzen anderen Augen betrachten.

Maxons Charakter hat mich um einiges überrascht und das im positiven Sinne. Anfangs war ich über die Ereignisse und sein Verhalten sehr schockiert. Aber um ehrlich zu sein finde ich sein Verhalten sogar recht überzeugend und realistisch. Dass er America nicht die ganze Zeit die Füße küsst, finde ich gut und ich bin gespannt, wie sich sein Charakter im dritten Teil weiterentwickeln wird. Maxons Charakter hat aus meiner Sicht sehr viel Potenzial.


Meine Meinung:

Der zweite Teil dieser wundervollen Trilogie hat mir ebenso gut gefallen wie der erste Band. Die Spannung wurde von Frau Cass durchweg gehalten und ich bin sehr gespannt auf den dritten und letzten Band. Jedoch muss ich auch sagen, dass diese Dreiecksgeschichte ziemlich anstrengend gewesen ist. Dieses ständige Hin und Her und Americas Unentschlossenheit war für mich dann doch etwas nervig.

Ich bin nun gespannt wie diese Geschichte zu ende gehen wird und hoffe noch immer auf ein Happy End mit Maxon und America. Ich vergebe vier von Fledermäuse. 
 
 
Die Autorin:

Kiera Cass wurde in South Carolina geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.


Die Bewertung: 



Die bibliographischen Angaben:


Format: Hardcover
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2014
Verlag: Fischer Sauerländer
Originaltitel: The Elite
ISBN-10: 3737362424
ISBN-13: 978-3737362429


Das Cover:

Quelle: Fischerverlage


Der Verlag: 

Klick zum Verlag


Die Leseprobe: Klick
 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    ist eine interessante Geschichte, aber als Mehrteiler z.Z. für meinen Geldbeutel eher etwas für die WuLi.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kann ich mir vorstellen, vielleicht wartest du auch noch bis nächstes Jahr, da kommt ja dann auch der dritte Teil und vielleicht macht Fischer dann auch einen Schuber ;)

      Grüße Judith

      Löschen

Spinning Floating Heart Pointer