Donnerstag, 16. Oktober 2014

Neues Spiel, neues Glück ...




Neues Spiel, neues Glück

Heute startet schon das nächste Gewinnspiel und ich freue mich über rege Teilnahme. Erst mal zu den wichtigen Dingen. Was es zu gewinnen gibt. Viele haben sicher von der Aktion auf Facebook des Oetinger Verlages gehört, in dem es darum ging sich für die Blogtour zu dem Buch „Endgame“ zu bewerben. Auch ich hatte mich für die drei restlichen Plätze beworben, wurde aber leider nicht gezogen. Jedoch hat der Verlag allen Bewerbern ein Exemplar zugesichert, welche letzte Woche ausgeliefert werden sollten. Jedoch ist dem Lieferanten ein Fehler unterlaufen, so dass alle Bewerber nicht das Buch sondern das Hörbuch geliefert wurde. Die Bücher werden also erneut verschickt und ich bin schon sehr gespannt auf dieses tolle Buch.




Inhalt: 
 
ENDGAME. Zwölf Meteoriten. Zwölf Spieler. Nur einer kommt durch.

Quelle: Oetinger Verlag
Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird.  
 

Und schon neugierig? Nein?


Dann hier noch der Trailer: 




Auf meinem Blog habt ihr nun die Möglichkeit, das HÖRBuch zugewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach. Ich möchte von euch wissen, was ihr tun würdet, bzw. wie ihr euch verhalten würdet, wenn ihr erfahren würdet, dass ein Meteorit Kurs auf die Erde genommen hat und alles zerstören wird. Ist zwar nicht das genaue Szenarium zum Buch aber etwas. Also haut in die Tasten ich bin gespannt, wie eure Antworten aussehen werden. Ich mag solche Filme total gern und auch wenn solche Szenarien erschreckend sind, finde ich sie sehr spannend.  

Ihr habt die Möglichkeit mit zwei Losen in den Lostopf zu hüpfen, wenn ihr auf euren Blogs Werbung macht. Einfach den Link des Gewinnspiels im Blog auf der Startseite einbauen und mir einen Link zu eurem Blog.
 
Wer gern drei Lose haben möchte, schreibt die Antwort auf eine Postkarte und schickt mir diese zu. Die Adresse erfragt einfach über das Kontaktformular.

Mitmachen könnt ihr bis einschließlich den 30. Oktober 23:59. Ich versuche am nächsten Tag auszulosen, der Gewinner sollte sich bis 5. November melden ansonsten lose ich neu aus. 

Ich wünsche allen Teilnehmern ganz viel Glück und freue mich nun über euren Kommentare bzw. Postkarten.

Liebe Grüße
eure
Das Kleingedruckte: 

  • Ich würde mich freuen wenn ihr Leser meines Blogs werdet, ist aber keine Pflicht.
  • Ihre müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern vorweisen.
  • Euren Wohnsitz in Deutschland haben, da ich den Gewinn nur innerhalb dieses Landes verschicke.
  • Ich übernehme keine Garantie für den Versand, falls das Buch auf dem Postweg verloren geht …
  • Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinnes ist ausgeschlossen.  

Kommentare:

  1. Was ich machen würde :o? Kommt ganz darauf an wie viel Zeit ich noch haben würde.

    Wäre es sowas wie: OH MEIN GOTT! DA KOMMT EIN METEORIT AUF UNS ZU!!!!", dann würde ich wahrscheinlich schreiend rumlaufen und mir einen Muffin genehmigen (wenn schon sterben, dann mit einem Muffin).
    Wäre es aber sowas wie: Oh mein Gott! In weniger als einem Tag wird ein Meteorit auf der Erde einschlagen", dann würde ich Freunde, meinen Freund und meine Familie zusammentrommeln und mit ihnen die letzten Stunden verbringen.
    Wäre es sowas wie: Oh nein, bald -beliebiges Datum einfügen- wird ein Meteorit auf der Erde einschlagen", dann würde ich mein Leben in vollen Zügen genießen, das Studium abbrechen, lesen, feiern gehen, mit Freunden weggehen, all mein Geld draufhauen und mir alles gönnen was ich schon immer wollte. Sowas in der Art.

    :D Also knapp: Die verbleibende Zeit so gut es geht nutzen ;).

    LG Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      ja die Zeitspanne, welche man noch hat ist dabei natürlich wichtig. Deine Antwort ist wirklich toll, das Leben genießen ist wohl das beste was man machen kann ... Aber was ist mit: Vielleicht kann man sich doch retten?

      Ich begrüße dich herzlich im Lostopf und wünsche viel Glück.

      Judith

      Löschen
    2. Huhu Judith :),

      ich weiß wirklich nicht wie man sich vor einem Meteoriten retten sollte :,D! Leider habe ich keine Beziehungen zur Raumfahrt um mich mit einer Rakete ins Weltall abzusetzten. Und auch dort könnte man nur auf eine unbestimmte Zeit überleben.
      Kommt aber auch wieder darauf an was mit "alles zerstören" gemeint ist. Eher: Welt-*bahm*- Keine Welt mehr. Oder: Welt- *bahm* Teile der Welt zerstört. :D Bei Letzerem würde ich dann versuchen auf einen Teil der Erde zu fliehen wo gerade kein meteorit draufstürzt ;).

      LG Conny

      Löschen
    3. Hallo Conny,

      ich denke mehr so an, dass ein Überleben auf der Erdoberfläche nicht mehr möglich ist und man sich als Mensch eine Zeit lang unter der Erde verschanzen müsste. Also vielleicht in einem Bunker. ;)

      Hast du meine Nachricht auf deinem Blog bekommen?

      Grüße

      Judith

      Löschen
    4. Okay :D! Wenn es also an der Zeit ist folge ich dir in deinen Meteoritengeschützten Bunker ;).

      Ja, die habe ich bekommen :)

      Löschen
  2. Hallihallo,

    da ich schon sehr gespannt auf diesen Roman bin, würde ich gerne mitmachen. Ich hatte das Buch schon mal in der Hand, aber ich habe momentan Buchkaufverbot...

    Was würde ich tun.... nun, ich würde auf jeden Fall die Zeit, die mir noch bleibt, mit denen verbringen, die ich liebe, etwas unternehmen, das ich schon immer tun wollte (was auch immer das dann ist) und die letzte Zeit sinnvoll nutzen. Auf gar keinen Fall würde ich alles was ich besitze, verjubeln - denn vielleicht ist das mit dem Meteoriten ja eine Falschmeldung - ich wäre nicht gerne mittellos anschließend :D

    Sehr gerne hüpfe ich mit Schwung in den Lostopf und sende liebe Grüße!

    LG KleinerVampir (erreichbar via LB)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo kleiner Vampir,

      ich wollte dir gerade eine EInladung bei LB schicken und dann hattest du schon kommentiert. Super. Auch deine Antwort ist sehr realistisch und verständlich, aber würdest auch du dich nicht versuchen zu retten? Ich hoffe du hast gesehen, dass sich bei dem Gewinn um das HÖRbuch handelt.

      Grüße

      Judith

      Löschen
    2. Hi!

      Klar, würde ich mich versuchen, zu retten - aber geht das überhaupt, wenn ein Meteorit auf die Erde zurast? Ist da nicht sowieso alles tot anschließend?

      LG KleinerVampir

      Löschen
    3. Ich würde es auf jeden Fall mit einem Bunker versuchen. Mehr als versuchen geht ja eh nicht ...

      Ich find solche Szenarien ziemlich schlimm, die Vorstellung einfach gar nichts tun zu können kann einen schon in Panik versetzen.

      Grüße

      Judith

      Löschen
  3. Huhu:)
    Das Buch/Hörbuch hört sich ja echt spannend an:)

    Was ich tun würde? Vermutlich erstmal in Panik ausbrechen :D Dann manchen Menschen das sagen was ich ihnen schon immer sagen wollte, mich aber nicht getraut habe, natürlich viel von dem machen was ich schon immer mal machen wollte und viel von der bald zerstörten Welt sehen, wenn reisen noch möglich ist.

    LG
    Annika:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annika,

      schön, dass du beim Gewinnspiel mitmachst. Auch dich begrüße ich herzlich im Lostopf und wünsche dir viel Glück. Das reisen glaube ich auch nicht, dass dann noch möglich wäre aber auf jeden Fall sollte man sich die Welt noch mal genau anschauen.

      Grüße

      Judith

      Löschen
  4. Huhu,
    ich höre momentan so gerne Hörbücher und das klingt einfach zu gut. ;) Leser bin ich bei dir schon länger.

    Ich wüsste gar nicht was ich tue. Wahrscheinlich heulen, in Panik ausbrechen und schnell zu meinem Mann und meinem Sohn gehen, damit wir das Ende zusammen erleben. Viel mehr bleibt einem ja leider nicht übrig...
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy,

      auch deine Antwort landet in den Lostopf ... Ich staune, dass alle Glauben, dass keine Rettungsmaßnahmen geben würde. Da ist das Vertrauen in der Regierung ja nicht gerade da ;) vielleicht existiert ja irgendwo ein geheimer Bunker, wo man noch überleben könnte. Ich denke da so bisschen an Depp Inpact wo dann ausgelost wurde wer in den Bunker darf und wer nicht.

      Grüße

      Judith

      Löschen
    2. Ich glaube wirklich nicht, dass man groß eine Chance hätte zu überleben. In Amerika vielleicht. Da gibt es so viele Bunker und so, aber bei uns wird es schwer so viele Menschen zu retten, wenn dann werden die mit viel Geld gerettet. ;)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  5. Huhu!

    Ich mach zwar nicht mit, finde es aber toll, auch mal ein Hörbuch zu verlosen :) Hab das Gewinnspiel gerne auf meinem Blog geteilt!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      vielen lieben Dank, da muss ich ja gleich mal vorbei schauen ;)

      Grüße Judith

      Löschen
  6. Das ist eine verdammt schwierige Frage…Ich glaube ich würde gerne meine ganze Familie und meine Tiere um mich haben wollen :-) Vielleicht würden wir alle noch einmal richtig schön zusammen feiern…Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in diesem Fall eine Möglichkeit gibt um die Erde zu retten :-( Danke für dieses schöne Gewinnspiel und liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      schön, dass du mitmachst. Ja eine große Party mit allen und jedem den man gern hat. Ich bin ja so ein Verfechter von "Die Hoffnung stirbt zuletzt" ;) ....

      Ich werfe dich in den Lostopf und wünsche ganz viel Glück...

      Grüße
      Judith

      Löschen
  7. Schwere Frage... Ich würde dem Jungen, in den ich verliebt, meine Liebe gestehen, mich bei allen Leuten für die Fehler entschuldigen, die ich gemacht habe, meiner besten Freundin sagen, wie großartig sie ist, meine Familie umarmen, meinen Kätzchen einen Kuss geben und beten, dass sie alle vielleicht noch eine Chance haben und überleben.
    Ich weiß, das klingt kitschig, aber genau das würde ich tun.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es klingt gar nicht kitschig. Wenn es um das Überleben gibt, glaubt und hofft man doch bis zum Schluss, dass ein Wunder passiert.

      Ganz herzlich willkommen im Lostopf und ganz viel Glück.

      Grüße
      Judith

      Löschen
  8. Hallo Judith,

    nachdem ich nun (arbeitsbedingt) schon eine ganze Weile keine Blogs mehr gelesen habe, will ich das heute dringend mal nachholen - und dein Blog war der erste :-)
    Ich muss zugeben, dass ich mich mit diesem Buch gar nicht beschäftigt habe, denn der Titel suggerierte mir irgendwie immer, dass es sich um das Ende einer Serie handelt. Nun habe ich dann doch mal geschaut und erfahren, dass es der Auftakt einer Trilogie ist. Meines Erachtens nach also ein völlig falscher Titel, denn ich bin sicher nicht die Einzige, der es so ergangen ist.
    Die Rezensionen, die man so liest überzeugen ja auch nicht wirklich - aber so was heizt mich erst recht an, das Buch doch lesen/hören zu wollen ;-) Ich höre übrigens sehr gerne, da ich nicht immer die Zeit habe mich hinzusetzen und zu lesen.

    Nun aber endlich zu deiner Frage.
    Was ich machen würde, wenn es soweit ist, kann ich dir beim besten Willen nicht sagen, denn wenn es einem selber an den Kragen geht, reagiert man völlig anders, als man es sich im Vorfeld jemals vorstellen könnte. Ausnahmesituationen kann man einfach nicht vorausplanen. Ich würde mir zwar wünschen relativ ruhig bleiben zu können und womöglich auch dem ein oder anderen noch helfen zu können, aber ich wäre sicher schon froh, wenn ich nicht "über Leichen" gehen würde, um mein eigenes Leben zu retten.
    Sorry, aber anders kann ich deine Frage nicht beantworten.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MacBaylie,

      ich freue mich, dass du wieder mal vorbei geschaut hast und ich auf deinem Besucherblogtag der erste war ;) ... Die Frage hast du völlig in Ordnung beantwortet. Man kann nicht mit Sicherheit sagen, wie man reagieren würde. Und um ehrlich zu sein möchte ich es auch nicht wirklich wissen. Ich finde es toll, dass du - wenn es geht - noch helfen wollen würdest.

      Ganz liebe Grüße und willkommen im Lostopf.

      Judith

      Löschen
  9. Hallo und guten Tag Judith,

    O.K, ein Buch mit viel Werbeaufwand und den durchaus unterschiedlichen Meinungen dazu. Aber ich versuche trotzdem mein Glück.

    Was würde ich in so einem Fall tuen?

    Ein Todesfall bestimmt z.Z. das Leben meiner Familie und mir und deshalb denke ich mir, ist es einfach sehr wichtig mit seinem Familie, Freunden und Bekannten zum Reinen zu sein.

    Wenn das Ende kommt..soll man mit keinen Streit oder Ärger auf dieser Welt haben.!! Oder zum Streit auseinander gehen. Also ich würde jeden anrufen und mich, wenn es mal Probleme gab/gibt einfach aussprechen...................................................................................................

    LG..karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      Schön, dass du wieder dabei bist und dein Los wandert in den Lostopf ... Auch deine Einstellung finde ich gut. Probleme und Streitereien vor dem Ende zu belegen ist eine gute Sache.

      Grüße
      Judith

      Löschen
  10. Hallöchen ;)

    Alter Schwede, echt schwer sich das vorzustellen. Ich weiß nicht ob ich der Kämpfer Typ wäre. Klar, jeder will Leben, aber ich denke das es bestimmte Menshen gibt,d eren Chancen einfach höher stehen. Ich würde nach dem iche rstal volle Kanne Panik egschoben hab, alles mögliche planen. Vor allem aber würde ich horten. Essen horten, Luftschutzbunker suchen (Gibt ja noch soooo viele), mich mit Wasser, Decken, Batterien eindecken. Aber ob ich wirlich kämpfen könnte, boah keine Ahnung. Ich glaube, wenn man icht direkt mit so einer derart heftigen Situation konfrontiert war, ist das schwer zu beurteilen. Ich bin schießgeübt durch meinen Sportverein, aber ich denke nicht, das ich andere Menschen ermorden würde.. ach ist das ne schwierige Situation. (Es erinnert mich übrigens sehr an Gated, welches ich gestern angefangen hab).

    Gegenfrage: Was würdest du denn tun?

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inka

      schön, dass du auch wieder mitmachst. Ich glaube ich würde genauso wie du reagieren und versuchen einen guten und sicheren und vor allem großen Bunker zu finden, wenn noch genug Zeit ist würde ich gucken, dass der soweit in Ordnung ist und vielleicht noch bisschen dran bauen, Luftzulfuhr / Toillettensystem. Dann natürlich ganz klar Essen, Trinken bunkern und alles was man so braucht.

      Umbringen könnte ich niemanden, jedenfalls nicht einfach so und es besteht ja kein Grund oder? Höchstens aus Notwehr.

      Grüße und willkommen im Lostopf.
      Judith

      Löschen
  11. Hallo,
    Ich möchte sich gerne für das Hörbuch in den Lostopf hüpfen. Ich hab schon so viel von endgame gelesen und finde es echt klasse.
    Was ich tun würde Gute Frage ich denke das weiß man nie genau erst wenn es passiert , ich würde mein größten Traum verwirklichen rn und mein Leben leben und mit meiner Mom noch die Restliche Zeit verbringen.
    Sarah.girl15@hotmail.de
    Lg sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      toll, dass du dein Glück noch einmal versuchst. Ich begrüße dich herzlich im Lostopf und wünsche dir ganz viel Glück. Die Zeit mit der Mom zu verbringen finde ich auch eine gute Sache, um die restliche Zeit zu verbringen.

      Grüße

      Judith

      Löschen
  12. In deinem Blog stöbere ich immer mal wieder, da ich selber nur auf Facebook vertreten bin. Okay, als cybersyssy auch auf Lovelybooks ;)
    Hmmm, wenn ich wüsste, dass ein Meteorit die Erde zerstören wird, würde ich meinen Job hinschmeißen und eine Weltreise antreten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo sybersyssy ich wünsche dir ganz viel Glück bei meinem Gewinnspiel und begrüße dich herzlich im Lostopf.

      LIebe Grüße
      Judith

      Löschen
  13. Was ich machen würde?

    Wahrscheinlich kurzzeitig in Panik geraten, dann meine Mutti anrufen, da wir alles erst ein mal bequatschen :D Da mein Freund IMMER die Ruhe bewahrt, würde er dann wahrscheinlich das Kommando übernehmen. Wir würden dann unsere beiden Muckis einpacken (ich höchstwahrscheinlich noch meine Lieblingsbücher :D), dann die restliche Familie schnappen und einen Ort suchen, der möglichst wenig Schaden nehmen wird, sofern es so einen gibt.
    Auf jeden Fall würde ich die Zeit mit meinen Liebsten auskosten und einfach das Leben leben. Denn man bekommt keine 2. Chance.

    Man, das ist aber auch eine schwierige Frage! Das muss ich dir ja sagen :) Von dem Buch habe ich schon sooo viel gehört und hüpfe mit Begeisterung in den Lostopf! Ich drücke ganz doll die Daumen :)

    Tolles Gewinnspiel übrigens und ein sehr schöner Blog. Den habe ich ganz zufällig entdeckt und bin gleich mal hängen geblieben :)

    Lg
    und ein schönes Wochenende!
    Levenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Levenya,

      ich freue mich, dass dir mein Blog so gut gefällt und du gleich mal Follower geworden bist. Lieben Dank dafür.

      Ja die Frage ist nicht einfach und ob man im Ernstfall wirklich so reagieren würde kann man nicht sagen, aber so wie bei dir würde bei mir wahrscheinlich auch mein Herzelein das Kommando übernehmen. Ich würde auch versuchen irgendeinen Bunker oder so was zu finden und vertrauen, dass die Regierung so was gebaut hat. Ob da nun wirklich alle reinpassen glaube ich nicht aber es könnte ja so eine Aktion nach Deep Inpact geben, wo dann ausgelost wird. Die HOffnung stirbt zuletzt.

      Ganz liebe Grüße und auch ich drücke die Daumen.

      Judith

      Löschen
  14. Hi Judith!
    Ich würde ausrasten und sofort alle meine Freunde, Bekannten und Verwanten anrufen um mit ihnen ein letztes Wort zu reden. Außerdem würde ich auch den Radio oder Fernsehr auftrehen um die aktuellen News mitzubekommen. Vielleicht würde ich dann auch mitbekommen wo der Meteorit einschlägt und wenn es geht so schnell wie möglich einen Flug ans andere Ende der Welt unternehmen. Sollte das nicht gehen würde ich einfach mit meiner Familie und eventuell auch ein paar Freunden ein bisschen plaudern um mich abzulenken.

    Übrigends habe ich auch Werbung gemacht:
    http://sarahsleseberg.blogspot.co.at/

    Wie du vielleicht noch vom letzten Gewinnspiel weißt, wohne ich in Österreich. Ich hoffe ich kann jedoch wieder mitmachen und dann bei eventuellem Gewinn die Versandkosten zu übernehmen :).
    LG Sarah <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      natürlich darfst du wieder mitmachen und ich freue mich, dass du Werbung gemacht hast, aber - ich glaube ich werde alt - kann ich sie auf deinem Blog nicht sehen :( ... Wo hast du sie denn versteckt? Oder bin ich wirklich so blind?

      Ich glaube ja nicht, dass in so einer Situation noch Flüge starten werden, aber ich möchte es auch nicht herausfinden ;)

      Ganz liebe Grüße

      Judith

      Löschen
    2. Ahhh, jetzt habe ich es gesehen ;) Sorry, zwei Lose wandern für dich in den Topf ...

      Grüße
      Judith

      Löschen
    3. Macht nichts, ich habe es Leider etwas klein gestaltet :(. Ich hoffe du kannst mir das verzeihen...

      Naja wer wieß, solche Astronomen (oder wie die auch immer heißen) können das ja schon weit vorher berechnen wie lange der noch brauch, bis er auf der Erde einschlägt. Ich schätze das die das schon 10 Stunden vorher Bescheid sagen. Und dann sollte sich das mit dem Fliegen schon ausgehen :). Hoffe ich halt.......

      Liebe Grüße, Sarah <3

      Löschen
  15. Hallo!

    Bin gerade hier auf dem Blog gelandet und bleibe gerne und schau öfters mal rein :)
    Ich folge über Facebook

    liebe grüße
    christina horn
    pueppchen201482@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und, dass du öfters vorbei schauen möchtest.

      Ganz liebe Grüße
      Judith

      Löschen
  16. Hui Judith,
    also mal unabhängig von der Zeit die zur Verfügung steht mit meiner Familie soweit wie Möglich versuchen wegzugehen. Wenns ne Möglichkeit gäbe irgendwo in nen Bunker dann dahin. Sollte aber alles zu spät sein, nur noch die letzte verbleibende Zeit mit meiner Familie verbringen.
    Allerdings ist es bei meinem Glück immer die letztere Option.

    Liebe Grüße
    SvenjaLesemappe
    (buecherseite@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,

      ich begrüße dich ♥lich im Lostopf. Die letzte Zeit mit der Familie zu verbringen ist eine gute Sache, würde ich, wenn es keine Möglichkeit auf Rettung gibt auch so machen.

      Grüße
      Judith

      Löschen
  17. ENDGAME... Ich habe die Leseproben verschlungen, es klingt so spannend und viel versprechend.
    Aber was würde ich tun, wenn ein Meteorit droht?
    Also erstmal würde ich nicht mehr zur Arbeit gehen, Urlaub einreichen, weil jetzt muss man alle Zeit der Welt nochmal schnell nutzen. Ich nehme all mein Geld von der Bank, packe meinen Koffer, schnappe mir meinen Freund und dann geht es ab ins Ausland, alle schönen Gegenden bereisen und die Welt nochmal so in sich aufnehmen, wie sie existiert bevor die Katastrophe eintrifft. Tja und dann werde ich einfach hoffen, dass ein Fleckchen Erde weiter existiert und wir am richtigen Ort zur richtigen Zeit sind und überleben. Liebe Grüße Fiona Fabelhaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fiona,

      auch über deine Teilnahme freue ich mich sehr. Vielen Dank. Ich werfe dich in den Lostopf und drücke dir die Daumen. Hoffen und Beten ist in diesem Augenblick keine schlechte Idee.

      Grüße
      Judith

      Löschen
  18. Hallo,

    verstehe ich das richtig das ALLE Bewerber bei dem FB Gewinnspiel ein Buch gewonnen haben?? Wenn ja, warum wusste ich das nicht?? Das Buch fasziniert mich total, allein weil es eine Dystopie ist und dann auch noch der Rätselspaß nebenher!
    So aber um eine kleine Chance auf das Hörbuch zu haben beantworte ich doch schnell mal deine Frage. Ich denke das ist leicht. Ich würde mich auf den Weg zu meinem Freund machen und die letzten Stunden mit ihm verbringen. Praktisch wärees natürlich wenn man noch die jeweiligen Familien irgendwie dazupacken könnte.
    Außerdem würde ich massenhaft Tassenkuchen essen! Kleiner "Gratis"-Tipp am Rande: Probier das Zeug! Es ist der Himmel!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Änni,

      schön, dass du mitmachst und auch dir drücke ich fest die Daumen. Danke für dein Tipp mit dem Tassenkuchen, hab das in der Werbung schon gesehen und werden deinen Rat bald mal folgen. Ich bin gespannt ;) ...

      Ja das mit dem FB Gewinnspiel hast du richtig verstanden. Man konnte sich dort für einen Platz in der Blogtour bewerben. Drei wurden ausgewählt, aber alle anderen Bewerber haben trotzdem ein Buch bekommen. Sehr schöne Sache ;) ...

      Grüße und viel Glück

      Judith

      Löschen
  19. Hey,

    Das hochgelobte Endgame :) Leider habe ich völlig diese Aktion verpasst, aber vielleicht habe ich Glück und kann das Hörbuch gewinnen…
    Ich glaube entscheidend ist wie viel Zeit man noch hat…wenn man wüsste in 2 Wochen geht die Welt unter dann würde ich vielleicht noch ans Meer reisen um meine letzten Stunden am Wasser verbringen zu können, aber wenn die sagen „Zack-morgen geht die Welt unter“ dann bleiben einem ja nicht mehr so viele Möglichkeiten.
    Also wenn ein Meteorit auf die Erde stürzen würde dann würde ich gern die letzte Zeit mit meiner Familie verbringen und ich glaube das würde dann sicher ein Endzeitfamilien Besäufnis werden xD Schon allein, weil ich dann natürlich nicht nur mit meiner Familie die restliche Zeit verbringen würde – was schon an sich sehr anstrengend sein kann - sondern auch mit meinem Freund – der zum Glück nicht anstrengend ist - und der würde dann sicher seine Familie mitbringen – welche aber sehr sehr anstrengend ist - und…nach zwei Stunden mit beiden Familien würde ich mir den Meteoriten vielleicht herbei wünschen xD Wer weiß…

    Es gibt übrigens zu dem Thema einen sehr seltsamen Film. Er heißt „Melancholia“. Er ist ein bisschen verstörend, aber er thematisiert die letzten Stunden, wenn man keine Zeit hat zu entkommen und sich damit abgefunden hat.

    LG Felan
    PS: Schöner Blog habe dich mal „hinzugefügt“
    PPS: Tassenkuchen ist im übrigen echt ziemlich lecker...aber bei mir geht der in der Tasse nie! richtig auf...

    AntwortenLöschen
  20. Hi,

    zunächst muss man sich ja fragen, wie groß der Meteorit ist und in welchem Umfang seine Zerstörung sein soll. Ist man im Zentrum des Aufpralls - habe ich genug Zeit mit meiner Familie zu fliehen? - Wie weit müsste ich fliehen und ist genug Zeit vorhanden? Bin ich bereit alle Mittel einzusetzen um mit meiner Familie dem Inferno zu entkommen?
    Sind wir "nur" von den Ausläufern des Aufpralls betroffen? Wie wirken sie sich auf die Umgebung aus? Hochwasser? Ascheregen? Eiszeit? Wie lange werden die Auswirkungen anhalten? Gibt es Gegenden , die nicht betroffen sein werden?
    Es gibt da so viele Fragen! Und ich würde natürlich alle Möglichkeiten durchgehen, um ein Überleben meiner Familie zu ermöglichen. Auf jeden Fall, egal ob Überleben möglich ist oder nicht, würde ich mit meinen beiden Söhnen und meinem Mann zusammen sein wollen.

    AntwortenLöschen
  21. Oh! Spannende Frage! :)

    Ich glaube ich würde erst mal alles probieren um mich und meine Lieben in Sicherheit zu bringen. Überleben am sich wäre ja schon die beste Option.
    Wäre nichts mehr zu retten... dann würde ich die verbleibende Zeit genießen. Mit allem was geht. Das ganze Geld verpulvern. :) Ohne Rücksicht auf Verluste. ;)

    Meine Emailadresse lautet nad78@web.de

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  22. Hurra, ein Gewinnspiel zu Endgame und dann noch mit so einer interessante Frage... hmm, ich denke, dass hängt davon ab, wie viel Zeit noch übrig bleibt! Also wenn nur nur ganz wenig Zeit ist, würde ich vermutlich die verbleibende Zeit mit meiner Familie, meinen Freunden verbringen, gaaaaanz viel Schoko futtern (dann kommt´s auf die Figur auch nicht an, haha) und die Bücher, die ich noch lesen will kaufen & durchhecheln... Denke ich zumindest - vermutlich würde ich aber in eine Schockstarre fallen und heulend in der Ecke sitzen, xD Wenn noch mehr Zeit übrig ist, würde ich (auch hier wieder nur eine Vermutung/ Hoffnung) versuchen, zu retten, was zu retten ist - vielleicht kann man das noch verhindern?! Wenn nicht, dann würde ich genau das machen, was ich oben schon beschrieben habe!

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    P.S.: Beitrag erstelleich bald auf meinem Blog und teile den Link hier! Mail: marysol.fuega@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, hier ist der Link (ich hoffe, es stört dich nicht, dass es ein zusammengesetzter Post ist?!)

      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2014/10/gewinnspiele-fbm-goodies-und-endgame.html

      LG, Mary <3

      Löschen
  23. Oh, ja Endgame! Ich kann zurzeit nix kaufen, obwohl ich dieses Buch echt gern hätte. Schön dass es die Möglichkeit gibt es zu gewinnen.
    Also erstmal würde ich wahrscheinlich total Panik kriegen, wie wohl jeder. Ich meine, es ist ein Meteorit! :) Dann würde ich a) Daumen drücken dass der Einschlag nicht sooo schlimm wird und alle sterben und natürlich hoffen das ich zu den überlebenden gehöre und b) würde eben wie wohl jeder versuchen mein Leben so intensiv wie möglich zu leben.

    der Link zu meinem Blog wo ich den Link zu deinem Gewinnspiel vermerkt habe: http://fantastikworldofbooks.blogspot.de/

    LG Biene

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen,
    also ich würde wahrscheinlich erst panisch werden und mich dann hoffentlich beruhigen können. Spätestens, wenn dann mein Freund panisch wird, würde ich hoffentlich auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.Da ich eher pragmatisch veranlagt bin, würde ich mich schlau machen, wie wahrscheinlich dass absolute Aus der Menschheit ist, und die letzten Stunden/Tage gemeinsam mit den Menschen verbringen, die mir am meisten bedeuten. Am besten natürlich in einem geschützten Bunker, vielleicht gibt es dann ja doch noch eine Chance für uns :-)

    Liebe Grüße
    Jana von Luna's Leseecke

    AntwortenLöschen
  25. Tja, was macht man in einer solchen Situation? Ich würde vermutlich vor lauter Panik tot umfallen oder eben hoffen, dass sich diese Nachricht als Falschmeldung herausstellt - vielleicht kann man ja so einen Meteoriten auch abschießen, so dass der in kleine Teile gespalten wird. Leider kann ich mir ja schlecht ein Raumschiff schnappen, und mir mit meiner Familie einen neuen Planeten suchen.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome. de

    AntwortenLöschen
  26. Wann wird denn ausgelost oder wurde es schon ,denn ich finde keinen Beitrag ;)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      nein die Auslosung war noch nicht und es tut mir schrecklich leid. Ich hoffe ich schaffe es die Woche noch, aber ich habe derzeit ganz viel mit der Uni zu tun. Ich gebe mein Bestes.

      Grüße
      Judith

      Löschen
  27. *Trööööt* :D
    Bist du noch im Stress? :)

    AntwortenLöschen
  28. Hallo? Noch jemand da? Fast zwei Monate sind vergangen...?

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Spinning Floating Heart Pointer